Audi wird luxuriöser - Keine Nachfolger mehr für die Kleinen

Audi will sein Profil als Luxusanbieter schärfen. Für zwei kleine Modelle bedeutet das das Aus.

SP-X/Düsseldorf. Audi trennt sich von seinen Einstiegs-Modellen. In einem Interview mit dem „Handelsblatt“ hat Vorstandschef Markus Duesmann nun erklärt, dass der Kleinwagen A1 und das Mini-SUV Q2 keinen Nachfolger mehr erhalten werden. Die Streichung ist Teil einer neuen Strategie: Künftig soll die Marke im VW-Konzern als Luxusanbieter fungieren, wozu auch ein für 2025 angekündigtes neues Elektro-Flaggschiff im Stil der IAA-Studie Grandsphere passt.  

Der kleine Crossover Q2 ist seit 2016 auf dem Markt, der A1 in zweiter Generation seit 2018. Wenn beide Modelle auslaufen, wird der Golf-Ableger A3 das kleinste und günstigste Modell der Ingolstädter sein. 

Holger Holzer/SP-X

 



Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag