Autonom fahrende Paket-Transporter im Test

Wie kommen die Pakete zu den Zustellern? In Zukunft vielleicht ganz ohne Fahrer. Bis es so weit ist, wird schon mal getestet – zumindest mit einem nicht sichtbaren Fahrer.

SP-X/Köln. Ford testet zurzeit in London in Zusammenarbeit mit dem Logistikunternehmen Hermes die Möglichkeit, Pakete mit autonom fahrenden Transportern auf der letzten Meile zu den Zustellern vor Ort zu bringen.

Das Pilotprojet mit einem umgebauten Ford Transit-Kastenwagen soll unter anderem Erkenntnisse generieren, wie andere Verkehrsteilnehmer auf einen scheinbar fahrerlosen Transporter reagieren. Tatsächlich wird der mit allen typischen Sensoren eines vollautonomen Autos ausgestattete Transporter aufgrund der Gesetzeslage von einem für Außenstehende unsichtbaren Fahrer gelenkt.

Das Ausliefern der Sendungen übernehmen Kuriere zu Fuß. Sie fordern das Lieferfahrzeug über eine von Hermes entwickelte Smartphone-App an. Sprachhinweise und Monitore leiten die Zusteller zu ihrem Paketfach im Fahrzeug. Das Pilotprojekt soll auch zeigen, wie Auslieferungsprozesse mit menschlichen und autonomen Interaktionen funktionieren.

Elfriede Munsch/SP-X


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag