Briten im Abo

Auch die Modelle von Jaguar und Land Rover können ab sofort abonniert werden. Bestellt wird einfach online, bis auf den Sprit sind alle Kosten vom Monatsbeitrag gedeckt. Der kann allerdings stolze Höhen erreichen.

SP-X/Schwalbach. Wie bereits etliche andere Autohersteller hat nun auch Jaguar Land Rover in Deutschland das Auto-Abo als weiteren Vertriebskanal ins Leben gerufen. Subscribe heißt das gemeinsam mit dem Auto-Abo-Experten Fleetpool entwickelte All-inclusive-Programm. Kunden können hier Modelle von Land Rover und Jaguar für eine Mindestlaufzeit von wahlweise 6, 12, 18 oder 24 Monaten abonnieren. Im Monatsbeitrag von mindestens 899 Euro ist bis auf die Sprit- beziehungsweise Fahrstromkosten alles inkludiert. Die Monatsrate deckt also Steuern, Versicherung, Services und eine jahresgerechte Bereifung ab. Außerdem stehen dem Nutzer pro Monat 1.250 beziehungsweise pro Jahr 15.000 Freikilometer zur Verfügung.

Im Webshop subscribe.jaguarlandrover.com können Interessenten fast alle Baureihen der britischen Traditionsmarken für das Abo-Programm wählen. Die Fahrzeuge sollen innerhalb weniger Wochen verfügbar sein.

Für einen Vertragsabschluss sollen nur wenige Mausklicks und Angaben nötig sein. Ein Gang zur Zulassungsstelle oder die Anfrage einer Versicherungsbescheinigung entfallen. Das gewählte Fahrzeug kann sich der Kunde auf Wunsch von Fleetpool direkt nach Hause liefern lassen.

Die Preise für ein Abonnement variieren nach der Mindestlaufzeit, die nach hinten offen ist. Wer pünktlich nach Ende der gebuchten Mindestlaufzeit aus dem Abo aussteigen will, muss den Vertrag unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist beenden. Andernfalls läuft das Abo automatisch weiter.

Günstigstes Modell ist der Land Rover Discovery Sport mit Mildhybrid-Diesel. Hier liegt der Monatspreis abhängig von der Mindestlaufzeit zwischen 899 und 1.099 Euro. Teuerster Land Rover ist der Range Rover Sport als PHEV mit Monatsrate zwischen 1.649 und 2.849 Euro. Den Abo-Einstieg bei Jaguar markiert das SUV E-Pace ab 949 bis 1.199 Euro, am teuersten ist das Sportcoupé F-Type mit 1.399 bis 1.799 Euro.

Parallel zur neuen Abo-Option bietet Jaguar Land Rover deutschen Kunden weiterhin die Möglichkeit einer Nutzung ohne Kauf via Leasing sowie dem Mietprogramm Rent an. Letzteres erlaubt Kunden über das Händlernetz eine Anmietung von Fahrzeugen ab einem Tag bis maximal 6 Monaten. Hier starten die Preise bei 139 Euro für die Tagesmiete.

Mario Hommen/SP-X


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag