Dachbox auf dem Auto - Aufs Tempo achten

Eine Dachbox ist eine praktische Sache, sie hat aber auch Nachteile und zu schnell sollte man auch nicht sein.

SP-X/München. Autofahrer, die eine Dachbox als zusätzlichen Stauraum auf dem Fahrzeugdach nutzen, sollten neben der maximalen Zuladung und der Dachlastbestimmung auch aufs Tempo achten. Während die Zuladung durch die Herstellerangabe und die Dachlast durch das eigene Fahrzeug definiert werden, gibt es keine Tempo-Regelung. Die Dachbox gilt juristisch als „Ladung“, die Geschwindigkeit muss dabei „angemessen“ sein, darauf weist der ADAC hin und rät, nicht schneller als 130 km/h zu fahren. Manche Hersteller empfehlen zudem eine Maximalgeschwindigkeit, die man aus Haftungsgründen auch beachten sollte. Zum einen ist ein Fahrzeug mit Aufbau windanfälliger, zum anderen verbraucht es mehr Treibstoff. Die Dachbox sollte daher zügig nach Ende des Transportbedarfs demontiert werden.

Elfriede Munsch/SP-X


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag