Das Auto als Liefer- und Abholstation

Der Online-Handel boomt und immer mehr Lieferungen müssen an die Frau oder den Mann gebracht werden. Oder ins Auto, Ford probiert das schon mal aus.

SP-X/Köln. Ford testet in Großbritannien in Kooperation mit dem Logistikunternehmen Hermes das Zustellen von Paketen in die Pkw-Kofferräume der Kunden. Vorrausetzung für die Teilnahme am Pilotprojekt „Sichere Zustellung ins Fahrzeug“ („Secure Delivery to Vehicle“) ist, dass der Fahrzeugbesitzer mittels der FordPass-App die Berechtigung dazu erteilt sowie genaue Angaben zum Standort seines Ford-Fahrzeugs macht. Der Paketbote erhält, sobald er sich in einem Umkreis von 50 Metern vom Fahrzeug befindet und den Barcode auf dem Paket gescannt hat, einen nur einmal gültigen Entriegelungs-Code für das Auto. Nach dem Öffnen des Gepäckteils kann er die Lieferung im Kofferraum deponieren. Sollte das Paket zu groß für den Kofferraum sein, wird es an den Wohnort des Empfängers geliefert. Künftig soll der Kunde auch sein Paket zum Abholen im Auto bereitstellen können.

Elfriede Munsch/SP-X


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag