Der Letzte seiner Art - BMW 2er Coupé (G42)

Sechszylinder-Reihenmotor und Allradantrieb im Kompaktsegment. Eine solche Kombination bietet nur noch BMW an – im neuen M240i xDrive Coupé zur Perfektion entwickelt.

SP-X/München. Das zweitürige 2er Coupé, das in neuer Generation – intern G 42 genannt – im Februar auf den Markt kommt, hält an den traditionellen Markenwerten von BMW mit Motor vorn, Antrieb hinten fest. Sogar seinen Dreiliter-Sechszylinder-Reihenmotor bleibt im Programm. Fortan steckt er unter der Haube des M240i xDrive Coupé. Diese Variante hat stets Allradantrieb und bildet, bis zirka 2023 der M2 kommt, das vorläufige Topmodell der Baureihe.

Die BMW-Entwickler haben das neue 2er Coupé auf noch mehr Fahrdynamik getrimmt. Das zeigt sich bereits nach wenigen Kilometern auf kurvenreicher Landstraße. Der Sechszylinder, statt 235 kW/320 PS jetzt 275 kW/374 PS stark, hängt erwartungsgemäß herrlich am Gas, stets begleitet von einem sonoren Sound, wie ihn eben nur ein Reihenmotor liefern kann. Bis zu 500 Newtonmeter werden in die Achtgang-Steptronic geschickt, die das Drehmoment situationsbedingt an die Achsen verteilt. Alles, was einem präzisen und direkten Fahrverhalten dient, hat das M240i xDrive Coupé an Bord.

Wer die etwas gemäßigtere Gangart bevorzugt, aber trotzdem den traditionellen Hinterradantrieb liebt, sollte sich die beiden anderen Motorisierungen in der Preisliste anschauen. Den Einstieg bildet bei den Benzinern das 220i Coupé mit 184 PS. Die Diesel-Variante heißt 220d Coupé und hat 190 PS. Sie sind mit 39.700 Euro, beziehungsweise 42.800 Euro deutlich günstiger als das Topmodell mit 56.000 Euro.

Im Vergleich zum Vorgänger wuchs das M240i xDrive Coupé um stattlich elf Zentimeter auf eine Länge von 4,54 Metern, erhielt eine breitere Spur (vorne +5,4, hinten +3,1 Zentimeter) und mehr Radstand (fünf Zentimeter), ist aber jetzt drei Zentimeter flacher. Die Proportionen, lange Haube, kurzes Heck, knappe Überhänge, weit zurückgesetzte und kleine Fahrerkabine, schaffen eine 3-Box-Silhouette, wie sie in der Klasse sonst nicht zu finden ist.

Im Cockpit fühlt sich jeder BMW-Fahrer sofort zu Hause. Das Layout ähnelt dem im 3er und 4er, die Bedienung, inklusive Alexa-Sprachsteuerung, erschließt sich nahezu intuitiv. An Assistenzsystemen gibt es alles, was die Branche heute zu bieten hat, einiges serienmäßig, anderes in Paketen zusammengefasst.

Michael Specht/SP-X

BMW 2er Coupé – Technische Daten:
Dreitüriges, viersitziges Coupé, Länge: 4,54 Meter, Breite: 1,84 Meter, Höhe: 1,39 Meter, Radstand: 2,74 Meter, Kofferraum: 390 Liter
220i Coupé: 2,0-Liter-Vierzylinder-Otto, 135 kW/184 PS, maximales Drehmoment: 300 Nm bei 1.350 bis 4.000 U/min, Achtgang-Automatik, Hinterradantrieb, 0-100 km/h: 7,5 s, Vmax: 236 km/h, Durchschnittsverbrauch: 6,3 – 6,8 l, CO2-Ausstoß: 144 - 155 g/km, Effizienzklasse: k.A., Abgasnorm: Euro 6d, Preis: ab 39.700 Euro
M240i xDrive Coupé: 3,0-Liter-Sechszylinder-Otto, 275 kW/374 PS, maximales Drehmoment: 500 Nm bei 1.900 bis 5.000 U/min, Achtgang-Automatik, Allradantrieb, 0-100 km/h: 4,3 s, Vmax: 250 km/h, Durchschnittsverbrauch: 8,1 – 8,8 l, CO2-Ausstoß: 185 - 200 g/km, Effizienzklasse: k.A., Abgasnorm: Euro 6d, Preis: ab 56.000 Euro
220d Coupé: 2,0-Liter-Vierzylinder-Diesel, 140 kW/190 PS, maximales Drehmoment: 400 Nm bei 1.750 bis 2.500 U/min, Achtgang-Automatik, Hinterradantrieb, 0-100 km/h: 6,9 s, Vmax: 237 km/h, Durchschnittsverbrauch: 4,7 – 5,1 l, CO2-Ausstoß: 122- 132 g/km, Effizienzklasse: k.A., Abgasnorm: Euro 6d, Preis: ab 42.800 Euro

BMW M240i xDrive Coupé – Kurzcharakteristik:
Warum: Kein anderer Hersteller bietet diese Antriebskombination.
Warum nicht: zu wenig Funktionalität für den Alltag.
Was sonst: keinen direkten Konkurrenten
Wann: Februar 2022


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag