Er ist wieder da - Der VW E-Up

Fast anderthalb Jahre lang war der E-Up bei VW nicht zu bekommen. Nun ist er wieder da.

SP-X/Wolfsburg. Zu Preisen ab 26.890 Euro ist der VW E-Up nun nach längerer Pause wieder bestellbar. Zur Ausstattung des ausschließlich als „Style Plus“ angebotenen Kleinstwagens zählen unter anderem Klimaanlage, 15-Zoll-Leichtmetallfelgen und Spurhalteassistent, serienmäßig ist zudem ein Schnellladeanschluss an Bord. Die Technik bleibt unverändert: Eine 12,7 kWh große Batterie treibt einen 61 kW/83 PS starken E-Motor an, die Reichweite beträgt 258 Kilometer.

VW hatte den E-Up im Herbst 2020 vorübergehend vom Markt genommen, offiziell, weil die Lieferzeiten aufgrund der hohen Nachfrage drastisch gestiegen waren. Nachdem auch die elektrischen Schwestermodelle Skoda Citigo und Seat Mii nicht mehr erhältlich waren, klaffte zuletzt eine große Lücke im Segment der günstigen und kleinen E-Autos. Mit dem Renault Twingo Electric, dem Fiat 500e, dem Dacia Spring und den kurz vor der Ablöse stehenden Smart-Modellen ist das Angebot sehr klein.

Wann die nun bestellbaren Fahrzeuge ausgeliefert werden, teilt VW nicht mit. Sollten sie vor dem Jahreswechsel beim Kunden sein, kann dieser die E-Autoprämie von 9.570 Euro beantragen. Wie die Förderung ab 2023 aussieht, ist noch unklar.

Holger Holzer/SP-X

 


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag