Fast zehn Prozent der Stromtankstellen defekt

An rund jedem zehnte Ladepunkt in Deutschland können E-Autofahrer nicht richtig laden. Dass das auch anders geht, zeigt ein Blick auf unsere Nachbarn.

SP-X/Berlin. Fast jede zehnte Ladepunkt in Deutschland funktioniert nicht richtig. Einer Untersuchung des E-Mobilitätsproviders Elvah zufolge sind 8 bis 10 Prozent der öffentlichen Stromtankstellen dauerhaft defekt. Im Vergleich mit den Nachbarländern ist die deutsche Infrastruktur damit wenig verlässlich. Für die Bundesrepublik errechnet das Unternehmen einen Zuverlässigkeitswert von 6,3, in den Niederlanden liegt er bei 7,3, in der Schweiz und Luxemburg bei 7,2. Der theoretische Höchstwert liegt bei 10. Grundlage sind Analysen von Ladevorgänge der Kunden des Unternehmens, die bei unterschiedlichen Ladesäulenbetreibern durchgeführt werden.

Holger Holzer/SP-X


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag