Fünf Minuten für 160 Kilometer - Neue E-Auto-Akkus

Lange Ladezeiten zählen zu den Nachteilen von E-Autos. In Zukunft könnte der Stopp an der Steckdose wesentlich kürzer werden.

SP-X/Herzeliya. Hundert Meilen Reichweite in fünf Minuten Ladezeit verspricht der israelische Batterien-Entwickler StoreDot für seine neuen Akku-Zellen. Die gemeinsam mit EVE Energy entwickelten Lithium-Ionen-Speicher sollen 2024 serienreif sein. Vier Jahre späte sollen dann Festkörperbatterienzu haben sein, bei denen die die Ladezeit für 100 Meilen beziehungsweise 160 Kilometer auf drei Minuten sinkt. Weitere vier Jahre später will das Unternehmen eine Nachfolgetechnologie für die Lithium-Ionen-Akkus auf den Markt bringen, die nur noch zwei Minuten Ladezeit benötigt.

StoreDot ist 2019 erstmals mit einer Schnellladetechnik für E-Scooter-Akkus in Erscheinung getreten. Seitdem sammelt das Unternehmen Geld und Kooperationspartner für den Einstieg in das E-Auto-Geschäft. Zu den Investoren zählen unter anderem der vietnamesische E-Autohersteller Vinfast und der Mineralölkonzern BP.

Holger Holzer/SP-X


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag