Kompletträder sparen Geld - Reifenwechsel beim PKW

Pkw-Reifen ohne Felge sind in der Anschaffung zwar günstiger, doch über den Lebenszyklus betrachtet sparen Kompletträder mit Felge viel Geld.

SP-X/München. Wer beim regelmäßigen Wechsel von Sommer- auf Winterreifen auf Kompletträder statt auf Reifen ohne Felgen setzt, spart über den Lebenszyklus betrachtet einige hundert Euro, wie das Vergleichsportal Check24 berechnet hat. Zwar sind Kompletträder aufgrund der zusätzlichen Felge in der Anschaffung zunächst etwas teurer, doch ihr Wechsel gestaltet sich wesentlich einfacher.

Demnach verursacht ein Reifen ohne Felge über einen sechsjährigen Lebenszyklus betrachtet Kosten von 1.226 Euro, während beim Komplettrad lediglich 510 Euro anfallen. Die deutlich höheren Gesamtkosten entstehen durch das wiederholte Auf- und Abziehen der Reifen, das nach dem Einsatz einer professionellen Montagemaschine verlangt. Neben dem hohen Einsparpotenzial dank vereinfachter Montage sorgt die Komplettrad-Lösung außerdem für eine längere Lebensdauer, da wiederholtes Auf- und Abziehen dem Reifen schadet.

Größeres Einsparpotenzial bietet sich Autonutzern außerdem bei der Wahl der Radgröße. Auf nahezu alle Pkw lassen sich eintragungsfrei unterschiedliche Formate montieren. Im Fall eines Audi A6 3.2 FSI Quattro wurden von Check24 Preisspannen von 222 bis 792 Euro pro Rad berechnet.

Mario Hommen/SP-X


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag