Lieber mit dem eigenen Auto unterwegs - Pkw-Nutzung in Corona-Zeiten

Der Corona-Lockdown sorgt für mehr Homeoffice und hält die Menschen zu Hause. Theoretisch. Praktisch hilft er wohl dem Auto.

SP-X/Frankfurt. Das Fahren mit dem eigenen Auto fördert in Corona-Zeiten das Wohlbefinden. Eine Umfrage von Innofact vom Dezember 2020 im Auftrag von Kia zeigt, dass 53 Prozent der Befragten sich im Pkw wohler fühlt als zuvor. Das trifft besonders auf die Altersgruppe der zwischen 18- und 39-Jährigen (58 Prozent) zu. 27 Prozent der Umfrageteilnehmer nutzen seit Beginn der Pandemie verstärkt das Auto, um Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln zu vermeiden. Trotz der Corona Einschränkungen und vermehrten Home-Office-Arbeitstagen verbringen 26 Prozent mehr Zeit im Auto.

Elfriede Munsch/SP-X


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag