Neuauflage ohne Kombi - Skoda Fabia

Trotz durchaus existierender Nachfrage streicht Skoda beim Fabia-Generationswechsel den Kombi.

Stuttgart. Den neuen Skoda Fabia wird es nicht als Kombi geben. Die tschechische VW-Tochter verzichtet entgegen der ursprünglichen Planung auf eine zweite Karosserievariante neben dem Fünftürer, wie die Zeitschrift „Auto Straßenverkehr“ erfahren hat. Demnach fehlt Skoda aufgrund des Hochfahrens der Elektromodelle die entsprechende Produktionskapazität im Werk Mladá Boleslav.

Eigentlich hätte der Fabia Combi 2023 starten und der seit Herbst dieses Jahres erhältlichen Limousine folgen sollen. In der abgelösten Generation kam der Kombi auf einen relativ hohen Verkaufsanteil von rund einem Drittel. Möglicherweise soll daher dem Bericht zufolge die aktuelle Kombi-Generation über 2022 hinaus weiter gebaut werden, auch, um die Kunden der Konkurrenz aufzufangen, die ihre kleinen Kombis bereits zuvor gestrichen hatte. Mittelfristig soll jedoch ein kleiner Elektro-Kombi die Rolle der Fabia-Lastenvariante übernehmen.

Holger Holzer/SP-X

 


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag