Optisch und preislich angehoben - Mercedes CLS Facelift

Die aufgefrischten Modelle des Mercedes CLS sind - nicht ganz überraschend – etwas teurer geworden. Dafür gibt es unter anderem einen neuen Grill.

SP-X/Stuttgart. Mercedes hat den CLS überarbeitet. Die jetzt bestellbaren und ab Juli erhältlichen Modell-Varianten des viertürigen Coupés starten in Verbindung mit dem 143 kW/ 194 PS starken Zweiliter-Diesel als 220 d ab rund 60.760 Euro. Damit wird die Basisversion um knapp 1.400 Euro teurer. Auch die Preise für die anderen Versionen steigen im Schnitt zwischen 1.200 und 1.800 Euro.

Als 330 d 4 Matic (195 kW/265 PS) kostet das Coupé ab 67.200 Euro. Der 400 d 4Matic mit 243 kW/330 PS ist ab 75.250 Euro zu haben. Günstiger Benziner ist der 350 (220 kW/299 PS) für 66.000 Euro; der 450 4Matic kommt auf 73.500 Euro. Topmodell ist der 320 kW/435 PS starke AMG 53 4Matic+ ab 88.200 Euro. Als auf 300 Einheiten limitiertes Sondermodell steht er für rund 104.700 Euro in der Preisliste.

Optisch sind die aufgefrischten CLS-Modelle unter anderem an einem neuen Kühlergrill-Design mit Sternenmuster sowie Änderungen an Front- und Heckschürze zu erkennen. Innen gibt etwa neue Holzapplikationen und Farbkombinationen bei der Lederausstattung.

Elfriede Munsch/SP-X

 


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag