Skoda Fabia - Start bei 14.000 Euro

Skoda stellt den Fabia auf eine neue Plattform. Und gibt ihm mehr Ausstattung mit auf den Weg.

SP-X/Weiterstadt. Bei 14.000 Euro startet die Preisliste für den neuen Skoda Fabia. Die Basisvariante „Easy“ wird von einem 48 kW/66 PS starken 1,0-Liter-Dreizylinder-Benziner angetrieben und ist wohl ab August zu haben. Den voraussichtlich eher schmalen Ausstattungsumfang nennen die Tschechen noch nicht.  

Attraktiver wird der Kleinwagen sicher in den drei höheren Ausstattungslinien, die mindestens mit Klimaanlage und LED-Scheinwerfern aufwarten. Den Basismotor gibt es dann aber nicht, stattdessen ist eine 55 kW/80 PS starke Variante im Programm, die ab 16.300 Euro zu haben ist. Darüber rangieren zwei Turbo-Ausführungen des Dreizylindermotors mit 70 kW/95 PS (ab 17.600 Euro) und 81 kW/110 PS (ab 19.900 Euro).  

Die Neuauflage des Fabia nutzt nun die gleiche Technik wie seine Konzerngeschwister VW Polo und Seat Ibiza, was zu einem Längenwachstum und einem größeren Innenraum geführt hat. Dazu kommen ein aufgewerteter Innenraum und ein ausgebautes Technik-Angebot. Das Motorenprogramm wird künftig noch erweitert, unter anderem ist ein 1,5-Liter-Benziner mit 110 kW/150 PS vorgesehen. Einen Diesel oder ein E-Modell wird es nicht geben.  

Holger Holzer/SP-X

 


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag