Solarmodul für Nutzfahrzeuge

Elektroautos mit Solarstrom zu versorgen, liegt nahe. Eine neuartige Photovoltaik-Folie soll das nun einfacher machen.

SP-X/Berlin. Eine flexible Solarfolie für Fahrzeugoberflächen soll die Reichweite von elektrifizieren Nutzfahrzeugen und Bussen verlängern. Das nun vom Technologieunternehmen OPES Solutions und dem Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP vorgestellte Modul soll pro Jahr Strom für rund 2.400 Kilometer Fahrt erzeugen. Anstelle von herkömmlicher Dünnschicht-Technik kommen kristalline Solarzellen zum Einsatz, die eine Mehrleistung von 30 Prozent ermöglichen sollen. Die sogenannten SolFlex-Module sind mit 2,9 Millimetern zudem besonders dünn und laut der Hersteller 70 Prozent leichter als konventionelle Lösungen. Ein Biegeradius von 15 Grad soll die Technik für sämtlich Fahrzeugoberflächen anwendbar machen. 


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag