Speicher ohne Auto - Toyota entwickelt H2 Tank

Für die Limousine Mirai hat Toyota sichere Wasserstoff-Hochdrucktanks entwickelt. Künftig sollen sich auch außerhalb der Limousine zum Einsatz kommen.

SP-X/Köln. Toyota holt den Wasserstofftank aus dem Brennstoffzellenauto Mirai. Als mobiler Speicher soll er künftig unter anderem im Bahnverkehr, in der Schifffahrt und im Hafenumschlag zum Einsatz kommen können. Das Modul umfasst mehrere Hochdruck-Tanks aus mehrlagigem Hightech-Kunststoff, die Wasserstoff mit einem Druck von 700 bar speichern. Ein Leckage-Detektor soll für Sicherheit im Betrieb sorgen. Toyota testet die Technik aktuell in der japanischen Motorsportserie „Super Taikyu“ und soll weiter verfeinert werden. Unter anderem sind größere Tanks geplant, die dann nicht mehr direkt auf den Druckspeichern des Mirai basieren.

Holger Holzer/SP-X


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag