Sportliche Nummer 4 - Hyundai Kona N

Nach i30 und i20 bringt Hyundai ein weiteres Sport-Modell. Diesmal eine Stufe höher.

SP-X/Offenbach. Mit einer „N“-Variante des Mini-Crossovers Kona baut Hyundai im Laufe des Jahres sein Angebot an Sportmodellen aus. Den Antrieb übernimmt ein 2,0-Liter-Turbobenziner, der serienmäßig mit einem nass laufendes Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert ist. Leistungsdaten nennen die Koreaner nicht, im kompakten i30 N kommt der gleiche Antrieb auf bis zu 206 kW/280 PS. Unklar ist außerdem noch, ob der Sport-Kona mit Allrad- oder Frontantrieb kommt. Angekündigt ist aber bereits eine Launch-Control-Funktion für einen besonders knackigen Start. Zu den optischen Merkmalen zählen eine spezielle Front mit großem Kühlergrill und roter Zierlinie, ein zweigeteilter Dachkantenspoiler sowie ein Diffusor am Heck. Die Preise für das noch in diesem Jahr erwartete Modell dürften jenseits der 30.000 Euro starten, womit der Koreaner auf einem ähnlichen Niveau wie sein Haupt-Wettbewerber Ford Puma ST liegen würde. Der Kona N ist dann der vierte Hyundai-Sportler nach i30 N, i30 Fastback N und i20 N.

Holger Holzer/SP-X

 

Hyundai teasert den Kona N an

Hyundai teasert den Kona N an


Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie den Eintrag