Audi

SP-X/Frankfurt. Audi will keine neuen Verbrennungsmotoren mehr entwickeln. Das hat Vorstandschef Markus Duesmann nun im Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ angekündigt. Als Grund für die Abkehr von Benziner und Diesel nennt der Manager die riesigen technischen Herausforderungen, die für das Erreichen der künftigen Euro-7-Norm nötig wären. Die aktuellen Triebwerke sollen jedoch nicht auslaufen, sondern an neue Emissionsrichtlinien angepasst werden. Kundschaft dürfte es nicht zuletzt in Märkten außerhalb der EU mit laxeren Emissionsregeln geben. So will Audi bis 2025 insgesamt 20 Elektro-Modelle anbieten.